ANZEIGE

Egal ob Kleidung, Autos, Maschinen oder halt eben Wohnungen – die Sharing Economy umfasst mittlerweile viele Bereiche des täglichen Lebens. „Nutzen statt besitzen“ lautet dabei das Motto. Über das Internet Dinge zu tauschen oder zu teilen war noch nie so einfach.
Das Düsseldorfer Startup WelcomeWendy.de schickt sich jetzt an, Teil der Sharing Economy zu werden und diese zu erweitern. Seine Wohnung kurzzeitig zu vermieten ist heutzutage sehr unkompliziert – ein paar Klicks auf einer der zahlreichen Online-Plattformen wie z. B. airbnb und Wimdu, und noch ein paar Fotos hochladen – fertig ist das eigene Inserat.

Gerade in den Großstädten mit hohen Mieten ist die kurzzeitige Vermietung attraktiv. Denn durch das Teilen der eigenen vier Wände lässt sich bequem etwas dazu verdienen. Auch wenn ein einfaches Inserat schnell erstellt ist, so waren die Gastgeber danach doch auf sich allein gestellt und Buchungen noch nicht garantiert.
Leonie und Oliver Lopp wollen das jetzt ändern! Die beiden Düsseldorfer Geschwister haben vor Kurzem das Startup WelcomeWendy.de gegründet und wollen Gastgebern bei der kurzzeitigen Vermietung unter die Arme greifen. Grund dafür waren vor allem persönliche Erfahrungen, die die beiden selber mit airbnb, Wimdu und Co. gemacht haben. Kann man selber den Gast nicht einlassen, oder hat man vorher keine Zeit die eigene Wohnung gründlich zu reinigen und vorzubereiten, sind Probleme oft vorprogrammiert. Dazu kommen noch viele Anfragen und E-Mails der Gäste, die natürlich auch alle beantwortet werden müssen. Egal ob als Gast oder Gastgeber, Leonie und Oliver Lopp hatten mit diesen Problem selber zu kämpfen und die Idee für WelcomeWendy.de war geboren – eine übersichtliche Full-Service-Plattform, auf der Gastgeber und Vermieter die Unterstützung bekommen, die sie brauchen.

Welcome Wendy

Welcome Wendy

Egal ob Schlüsselübergaben an Gäste, die Reinigung der Wohnung oder sogar die komplette Vermarktung eines Inserates, auf Wunsch übernimmt WelcomeWendy.de diese Aufgaben. Dabei kann natürlich jeder selbst entscheiden, welche Dienstleistungen er in Anspruch nehmen möchte. Zudem haben Gastgeber und Vermieter nun auch die Möglichkeit, ihre eigenen vier Wände zu vermieten, wenn sie selber im Urlaub sind. Denn WelcomeWendy.de arbeitet mit einem lokalen Schlüsseldienst zusammen. Die Gastgeber geben einfach einen ihrer Wohnungsschlüssel dort ab und die Wendys erledigen dann den Rest. Wird der Schlüssel gerade nicht benötigt, wird er sicher in einem Tresor verwahrt. Durch diesen Service lässt sich die eigene Urlaubskasse also ganz bequem aufbessern.
Darüber hinaus ist WelcomeWendy.de auch Ansprechpartner für die eigenen Gäste vor Ort. Das heißt, falls es Probleme gibt, etwa wenn sich ein Gast zum Beispiel ausgesperrt hat, sind die Wendys 24 Stunden erreichbar und können schnell helfen. Von dem Service des Düsseldorfer Startups profitieren also beide Seiten – Gast und Gastgeber.
Für Neueinsteiger auf dem Gebiet der kurzzeitigen Vermietung bietet WelcomeWendy.de einen speziellen Service an – die sogenannte „EinsteigerWendy“. Nach einem persönlichen Gespräch erstellt sie ein professionelles Inserat. Neben den Hausregeln können Gastgeber auch persönliche Vorlieben im Hinblick auf zukünftige Gäste mitaufnehmen lassen. Um die Wohnung perfekt in Szene zu setzen und so die Buchungsanzahl zu erhöhen, werden außerdem noch hochwertige Fotos von der Wohnung gemacht.
Die beiden Geschwister hoffen, dass sich in Zukunft vielleicht noch mehr Düsseldorfer dazu entscheiden, ihre Wohnung Reisenden aus der ganzen Welt zur Verfügung zu stellen. Durch die kurzzeitige Vermietung lässt sich ganz bequem die eigene Reisekasse aufbessern und das ganz ohne Aufwand. Und für alle Unentschlossenen gibt es jetzt die helfenden Hände von WelcomeWendy.de.