Wann:
27. Juli 2018 – 28. Juli 2018 ganztägig
2018-07-27T00:00:00+02:00
2018-07-29T00:00:00+02:00
Preis:
41,40 (Tagesticket)

Zwei vollgepackte Festivaltage mit 200 Bands und DJs, sechs Live-Bühnen, über 20 Floors, etlichen Aftershow-Partys und einem außergewöhnlichen Rahmenprogramm – kaum ein anderes deutsches Festival kann mit der Programmfülle mithalten, die das Juicy Beats in Dortmund Jahr für Jahr vorlegt. Dabei feiert es sich im weitläufigen Grün des Westfalenparks so entspannt, wie man es bei einem Großstadt-Festival mit bis zu 50.000 Besuchern nicht erwarten würde.

Die Top-Acts des Festivalwochenendes am Freitag, 27. und Samstag, 28. Juli sind Kraftklub, 257ers, Kontra K, Editors, RIN, Boys Noize, Feine Sahne Fischfilet, SXTN, Dub FX, Von Wegen Lisbeth, Drunken Masters, Bukahara und Trettmann. Zur 23. Auflage des Festivals öffnen die Veranstalter bereits Freitag die zweite Hauptbühne sowie einen zusätzlichen Floor. Außerdem präsentiert Brinkhoff’s erstmals den DJ Autoscooter und das Jugendamt Dortmund wird mit einer großen Sport- und Funzone vor Ort sein.

Vom Headliner bis zur Newcomer-Band – vom Top-DJ bis zur lokalen Clubgröße

Die Mischung aus Headlinern und Newcomer-Bands, Top-DJs und lokalen Clubgrößen, Lieblingsacts und Neuentdeckungen ist es, die das Juicy Beats so besonders macht. Die Headliner-Position am Freitag übernehmen Kraftklub, die im Herbst 2017 gleich zweifach mit der 1Live Krone ausgezeichnet wurden. Gitarrenlastige Unterstützung bekommen die Berliner in diesem Jahr von Bands wie den englischen Indie-Legenden Editors, den Punkrockern Feine Sahne Fischfilet und nationalen sowie internationalen Newcomerbands wie Von Wegen Lisbeth, Fil Bo Riva, Otzeki, Gurr und Papooz. Auch für Rap-Fans gibt es ein Programm, welchesalle Genre-Farben abdeckt.

So werden die 257ers als Headliner am Samstag spielen. Die Essener Rap-Combo hat in den letzten Jahren enorme Bekanntheit erlangt und steht für Auftritte, die ihresgleichen suchen – voller Kostüme, Konfetti,
Schaum und jeder Menge Spaß. Als weiterer Vertreter des Ruhrgebiets tritt Weekend aus Gelsenkirchen auf. Außerdem laden zum zweiten Jahr in Folge SXTN zum Abriss ein. Ernster geht es da schon bei Kontra K zu, der einen Kontrast zum facettenreichen Cloudrap-Programm darstellt, das mit Genregrößen wie Trettmann, Yung Hurn, RIN und Haiyti daherkommt.

Mit Dub FX ist darüber hinaus ein Ausnahmekünstler der besonderen Art vor Ort:

Der ehemalige Straßenmusiker ist mittlerweile als Ein-Mann-Beatbox-Orchester auf den großen Bühnen dieser Welt angelangt und bietet dort Shows, bei denen keine der anderen gleicht. Für ausreichend Sommerfeeling und sonnige Vibes sind Bukahara und Neonschwarz zuständig. Als Eskalationsgaranten stehen die Partymacher der alten Schule, Susanne Blech, sowie Grossstadtgeflüster, Larissa Rieß, Team Rhythmusgymnastik und Boys Noize auf der Bühne.

Der internationale DJ und Produzent ist die Spitzeeines umfangreichen Electro-Line-Ups.

Dazu kommen namenhafte DJs wie Drunken Masters, Format:B, Tube&Berger, Juliet Sikora, Ante Perry und unzählige DJs auf über 20 Floors, welche neben den großen Bühnen einen ebenso wichtigen
Punkt des Juicy Beats ausmachen. Die Akteure der lokalen Clubszene bieten als Floorpartner alles von Trap, Hip-Hop und Cloudrap über Reggae, Hits der 90er und 2000er bis hin zu Funk- und Soul-Klassikern sowie feinsten Electro-Tunes.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung.

Zurück